Bettelautomat

Hebbert HonselmeierHömma! Manchma brauchsse ja auch Bargeld. Ich bin ja noch einer von die Sorte, die gerne inne Sparkasse am Schalter mit die nette junge Frau quasselt. Aber manchma kucksse am Wochenende im Portmanä und has dat Gefühl, dat da garkein Boden drinne is. Allet schwazz und leer. Tja, dann musse am Automat gehn.
Ich also letzten Sonntachnammitach anne Sparkasse am Automat gegang und mich ein paar Kröten geholt, weil ich ja bein Tönne im Maaktkruch nich mite Karte bezahln kann. Mach ich ja sowieso nich so gerne. Mite Karte bezahln, mein ich.
Wie ich da so steh und aufe Tasten drück, hör ich auf eima hinter mich ein Schlurfen, ein Husten und wie einer sein Rotz aufen Pflaster spuckt. An den Geruch hab ich schon gemerkt, wer dat war.
„Hebbert,“ sarich so, wie ich mich umdreh. „Wat machs du denn hier? Heute ma nich am Tresen?“
„Boohoffski,“ lallter rum und steht vor mich wie ein Setzling im Sturm. „Iichab keine Knete mehr. Uuund Tönne meint, ich sollerssma mein Deckel bezahln.“
„Ja, aber Du has doch noch den Birkan. Bei den anne Bude krisse doch auch immer wat.“
„Neeeheee. Dat isset ja. Die ham sich ssusammgetan. Da krichich aunixmehr. Samma, hasse nichen paar Mark für mich? Nur sso für son klein Schlücksken? Nur so fürn Geschmack.“
Also, für zum sinnlosen Saufen geb ich ja grundsätzlich nix. Und ich sach:
„Hebbert. Dat geht nich. Für mein bissken Geld muss ich morgen ein Brot für kaufen gehn. Ich muss schließlich irgenswie mein Gewicht halten. Ich kann doch nich wie’n Strich inne Landschaft rumlaufen. Nee du, tut mich leid. Da musse getz durch.“
Und wie dat bei mich ja immer so is, kneift mich auf eima mein Schalk im Nacken und ich sach:
„Aber weisse, wate machen kannz? Wenne ein bissken spars, kannze dich ein Bettelroboter zulegen.“
Kuckter mich mit ein zugekniffenet Auge schräch vonne Seite an, sacht aber nix.
„Hebbert,“ spinn ich weiter rum. „Hebbert, dat is die neuste Erfindung. Weisse doch. Die erfinden doch dauernd irgenswelche Automaten, die die Leute die Mäuse ausse Tasche ziehn solln. Ja, und nu gibtat wohl auch son Bettelautomat. Dat is so ähnlich wie hier der Bankautomat. Nur andersrum. Da brauchsse garnich mehr selber anne Ecke stehn. Dat macht getz der Roboter für Dich. Du, dat hat nur Vorteile. So von wegens dat gesellschaftliche Ansehen und so. Da wirsse dann nich mehr schief angekuckt, weile am Betteln bis. Dat macht aus Dich sofort ein Profi. Hömma. Da bisse gleich ein Unternehmer und kris überall Kredit. Dat is wie mit die Spielautomaten, weisse? Wenne aufe Straße mite Hütchen unterwechs bis, glauben alle, dat du se nur betucken willz. Machsse aber ne Spielhölle auf, bisse gleich ein seriösen Geschäftsmann.“
Kuckter nochma ein bissken schief und sacht dann:
„Uuund wat kost son Aahautomaht?“
„Ooch,“ sarich. „Den krisse bestimmt auch auf Liesing. Bis dann ja Unternehmer und dann is dat egal, wate verdiens. Da kucken dich die Pinguine inne Bank gleich ganz anders an und geben dich jeden Kredit, dene haben willz.“
„Nee,“ lallter leise. „Dat geht nich. Ichab ja schooonenuch Schuld’n.“
„Pass ma auf, Hebbert,“ sarich und geh ein Schritt zurück, weiler ein Stücksen nach vorne gestolpert war. „Getz geh ma nach Hause und ess erssma wat. Dann lechsse dich hin und schläfs ne Runde. Dann merksse den Durst nich so. Und übermorgen is der Erste. Da hasse dann wieder Knete vom Amt aufen Konto und dann kannze Deine Schulden bei Tönne und Birkan bezahln. Wenne dat gemacht has, hasse auch wieder Kredit bei die beiden. Und vielleicht bleibt ja auch noch wat für son Automat übrich. Kuck aber ma erst, date wat Festet zwischen die Knabberleiste kris. Is getz wohl dat Beste.“
Drehter sich mühselich um, sacht nich Tschüss oder sowat, sondern wankt eimfach wech und murmelt nur vor sich hin:
„Immer essen … “
Ich bin ma gespannt, wann die Geschichte mit den Bettelautomat die Runde inne Kollenie macht. Ich bin echt ma gespannt.


Abstimmen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Wertung: 3,67 von 5)