Archiv der Kategorie: Aufregung

Bürgerinizjative

BoffskiHömma, die Schnippenkötter, nä? Kennze doch. Die vonne Gustavstraße, die immer bei allen Blödsinn vorne mitmischt. Määänsch, kennze bestimmt. Die hat doch in letzten Jahr den Förderverein für zum Schutz von den quergestreiften Laich von die brasiljanische Schattenmorelle an den Unterlauf vom Rio Poco gegründet. Jaa, dat is die, die auch füre Trittschalldämmung inne Fußgängerzone ein Bürgerbegehren angeleiert hat. Und beie Bürgerinizjative für ein Verbot von Heizgriffe am Motorrad, von wegens die Raserei an Sonntachnammitach, isse ja auch vorne mit dabei gewesen. Weisse immer noch nich? Aber bei den Aufruf zur Unterstützung von rauchfreie Zonen in private Kindertagesstätten im oberen Kongodelta, hömma, da klingelt doch wat, oder? Bürgerinizjative weiterlesen

Poststreik

Boffski„Boah, äy!“ sarich, wie ich die Tage ma wieder bein Birkan anne Bude gewesen war.
„Hä?“ fracht der Hebbert Honselmeier zurück. „Wassnlos?“
„Ja, Boffski, wat is los?“ fracht auch der Birkan.
„Ach,“ sarich. „Der blöde Streik beie Post geht mich aufen Draht. Überall hörsse nur noch Streik, Streik, Streik.“
„Jau,“ sacht der Hebbert. „Ihich findat auch doof, wenn die Leute sich dauernd streiten tun.“
„Streik, Hebbert. Streik. Nich Streit,“ klärt der Birkan dat Missverständnis auf.
„Naja,“ sarich. „Wat soll dat denn einklich? Poststreik weiterlesen

Innere Zufriedenheit

BoffskiIch hab mich die Tage ma wieder von den Jupp Andreijczak, wat ja unsan Pastor is, bestechen lassen, den ollen Adolf Bratschinski zu besuchen. Der Jupp meint ja immer, dat wär von den christlichen Gedanke her und für meine innere Zufriedenheit wohl ganz gut, wenn ich ma ein fremden, hilflosen Mensch besuchen und ihn damit eine Freude machen täte. Dumm is nur, dater kein findet, der den ollen Adolf besuchen will. Ohne Bestechung Innere Zufriedenheit weiterlesen

Gesundheitskaate

BoffskiWar ich die Tage bei mein Herr Dokter. Ich hatte dat ma wieder im Kreuz und brauchte wat für zum einnehmen. Ja, und wie ich da inne Praxis vor die Teke steh und für dat neue Quartal die Kaate abgeb, sacht die Schakeline, wat ja die Kurze von den Ecki Hörbers is, für mich:
„Nee, Herr Boffski. Die Kaate gildet nich mehr.“
„Jawie, jawat?“ frach ich ein bissken überrascht. „Wieso dat denn getz nich? Die is doch ganz neu.“
„Da is kein Bild drauf,“ sachtse. Gesundheitskaate weiterlesen

Außergewöhnliche Belastungen

BoffskiHömma!
Hasse schomma Steuerklärung gemacht?
Ja klar hasse dat.
Kennze auch „außergewöhnliche Belastungen“, nä?
Also weiße – ich krich jedesma soo ein Hals bei den Scheiß.
Ich hätte garkeine außergewöhnliche Belastungen, wenn ich nich ständich und überall irgenswelche komische, völlich unverständliche und überflüssige Formulare ausfüllen müsste.
Is doch wahr!


Abstimmen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Wertung: 5,00 von 5)