Schlagwort-Archive: Weinachten

Adzwenzkalender

Hebbert Honselmeier„Und?“ sarich so zum Hebbert Honselmeier, wie ich die Tage wieder ma bein Birkan anne Bude gewesen war, Bierken für bei mein Sauerbraten holn. „Hasse auch schon Dein Adzwenzkalender anne Wand?“
Kuckter mich schräch vonne Seite an und meint: „Häh?“
„Adzwenzkalender, Hebbert,“ sarich kurz für ihm. „Kennze doch noch, oder?“
„Jaklaaar kennich n Ahtzwenzkalenner. Wat glaubssuudenn?“ sachter und wackelt anne Theke rum.
„Und?“ frach ich. „Hasse getz ein oder nich?“
„Nee. Kannichmich nich leissen. Issu teuer. Ichab ja nur Harssvier.“
Dreh ich mich bein Birkan um und sach so für ihm:
„Samma, Birkan? Wie is dat? Wat hältsse davon, ein Adzwenzkalender nur fürn Hebbert aufzuhäng? Dann hat der auch ein bissken Adzwenzgefühle.“
„Nee, Boffski, kann ich nich machen. Dann woll die andern Stammgäste auch alle ein haben.“
„Aaach,“ sarich. „Dat kriegenwe schon hin. Dat is doch ein vorweihnachtlichen Notfall. Die verstehn dat schon.“
„Na, wenne meinz…,“ sachter mit ein Augenzwinkern. „Aber wat tunwe im Adzwenzkalender rein?“ Adzwenzkalender weiterlesen

Weinachtskekse suchen

Omma1Hömma! Dat is schon ein richtiget Ritual, wat da jedet Jahr in meine Bude abgeht. Omma läuft voll auf Hochtouren, sobald et auch nur annähernd nach Weinachten aussieht. Wat die da an Plätzchen raushaut … Mein lieber Scholli! Da kommt noch nichma unser Bäcker mit seine Backstraße mit. Dat is wie Fließband. Und die Wichtel bei den Weinachtsmann da am Nordpol werden blass bei unser Omma ihre Produktion. Jau. Aber kaum, datse die Weinachtskekse aussen Ofen hat, verstecktse dat Zeuch. Damit da keiner vor Weinachten drankommen soll. Aber nur vordergründig. Einklich ist dat ne gezielte Aktion. Weinachtskekse suchen weiterlesen

Leisehäcksler

Omma1Also, dat war ja ein komischen Drangsalierer, den unser Omma da letztens anne Tür hatte. Angezogen wie ein Pinguin, aber mit dicke Gummistiefel anne Quanten. Wo dat doch gaanich gemeimelt hat.
„Tach Frau Boffski,“ sachter für ihr. „Heppelmann von die Firma Schreddinger. Ein schön Gaaten hamse da aber.“
„Jau,“ sacht unser Omma. „Da tut sich mein Gatte drum kümmern. Da isser immer ganz stolz drauf.“
Ich hab oben aufe Treppe gestanden und mich dat ma angehört. So, dater mich nich sehn konnte. Sowat intressiert mich ja. Hab ich mein Spass dran. Leisehäcksler weiterlesen

Ganzjahresweihnachten

Hebbert HonselmeierWar ich die Tage ma wieder bein Birkan anne Bude wegen ein Bier für bei mein Sauerbraten.
War auch der Hebbert Honselmeier da und sacht für mich:
„Sssammaa, Bohoffski, iss einklich schon widder Weinachten?“
„Nee, Hebbert,“ sarich. „Is doch erst Herbst. Wie kommsse dadrauf?“
„Ja, weil ich in’n Konsum Schpeckulazius gesehn hab.“
„Aach, Hebbert,“ sarich wieder. „Dat is doch inzwischen so, date Weinachtssachen schon im Herbst kriegen tus.“
„Jawie? Warum dat denn? Issoch erss an Weinachten, wenn Weinnachten is.“
„Hebbert, wenn dat einer weiß, warum dat so is, dann bis Du dat,“ heiz ich die Schnapsdrossel an. Ganzjahresweihnachten weiterlesen