Über mich

Hömma! Dat is getz schon ne ziemlich lange Geschichte geworden.
Deshalb getz erssma nur ein paar schnelle Worte.

Die erste Idee gab et Mitte vonne 1980er. Da hat mein Aufschreiber ein Auftrach als Grafiker von eine große Firma in Dortmund gehabt. Er sollte ne Figur erfinden. Für die Figur hater dann ein Name gesucht. Die Chefin wollte, datt dat Männeken Grabowski heißt, wat aber nich ging. Da warn schon andre vorher drauf gekomm. Deshalb hater dat Männeken eimfach kurz Boffski genannt.

Wie ich dann 1993 geborn worden bin, war die Arbeit für die große Firma zu Ende. Die Firma gabet nich mehr. Deshalb hater sich gedacht, datt Boffski einklich ein schönen Name is und hat mich dann so genannt.

Et gab Geschichten und Bildkes von mich und wie dann 2003 mein erstet Buch aufen Markt gekommen war, ham sich so nach und nach auch andre mit den schönen Name Boffski geschmückt. Ma so, ma so geschrieben. Deshalb is mein Aufschreiber, der dat schon so oft erlebt hatte, datt andre mit seine Ideen orntlich Knete gemacht ham, hingegang und hat aus mein Name ne Marke gemacht.

Unser Omma sacht zwar auch immer „Hömma, Du bis mich vielleicht ne Marke“, aber ich glaub, die meint dat anders.

Naja, jenfalls kam dann auch ziemlich zügich meine Internetz-Seite hintendran, dann dat zweite Buch, Lesungen, Tonaufnahmen, ein erstet kleinet Kompluterspiel, und nich zu vergessen mein Bastelbogen.

Getz sucht mein Aufschreiber junge Leute, die ihn bei dat ganze Gewusel unterstützen wolln, und die mich so richtich professonell vermarkten. Mit allen Pi, Pa und Po.
Hasse Intresse?
Kuck ma im Impressum nache Kontaktdaten.

Wir sehn uns.